Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist eine der jüngeren Hochschulen des Landes NRW. Gegründet 1965 als Universität Düsseldorf trägt sie seit 1988 den Namen des großen Sohnes der Stadt. Heute finden auf dem modernen Campus rund 30.000 Studierende beste Bedingungen für das akademische Leben.

Als Volluniversität bietet die Universität ihren Studierenden ein breites Spektrum an Fächerkombinationen, Studiengängen und Abschlüssen sowie eine umfangreiche Beratung und Betreuung, die schon vor dem Studium beginnt und bis zum Berufseinstieg der Absolventen und Absolventinnen andauert. Die fünf Fakultäten der Universität setzen auf fächer- und fakultätsübergreifende Zusammenarbeit in Forschung und Lehre. Das Forschungsprofil der Heinrich-Heine-Universität setzt sich zusammen aus den Bereichen Life – Nature – Society. Zudem bestimmen die regionalen und internationalen Kooperationen mit anderen Universitäten sowie mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen die Entwicklung der Universität.

Innerhalb der Metropolregion Rheinland existiert seit einigen Jahren eine projektbezogene Zusammenarbeit zwischen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und den Universitäten Aachen, Bonn und Köln (ABC-Region).

Projekte