Universität zu Köln

Die im Jahr 1388 gegründete Universität zu Köln bietet den über 46.600 eingeschriebenen Studierenden mit ihren sechs Fakultäten ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche. Die Fakultäten sind die Medizinische Fakultät und Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, die Philosophische Fakultät, die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät und Rechtswissenschaftliche Fakultät sowie die Humanwissenschaftliche Fakultät.

Die Universität zu Köln bietet ihren Studierenden ein großes Spektrum an Studiengängen, darunter auch Doppelabschlussprogramme mit renommierten Partnern. Alle Studiengänge zielen auf ein exzellentes Bildungs- und Lehrangebot, das die Studierenden auf eine wissenschaftliche und/oder berufliche Karriere vorbereitet.

Im Rheinland und somit in einem der am höchsten entwickelten Forschungs- und Wirtschaftsräume Europas gelegen ist die Universität für WissenschaftlerInnen und Studierende gleichermaßen attraktiv und ermöglicht eine Vielfalt intensiver Kooperationen und strategischer Partnerschaften. Die Universität zu Köln ist ein integraler Teil eines dichten Netzwerkes, das regionale außeruniversitäre Forschungsinstitutionen beinhaltet und langfristige Kollaborationsprojekte mit diesen Partnern etabliert hat. Vier Aktivitäten sind entwickelt worden, um die Research Alliance Cologne (RAC) noch weiterhin zu verbessern, dazu zählen gemeinsame strategische Entwicklung, Förderung von DoktorandInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen, Nutzung der Einrichtungen und der Infrastruktur und forschungsorientierte Lehre.

Auch das internationale Netzwerk der Universität zu Köln ist ausgedehnt und gut etabliert, wie die Kooperation mit 20 Hochschulpartnerschaften und etwa 200 Partnerschaften auf Fakultätsebene beweist. Das internationale Profil der Universität wird zudem durch eine große Zahl von GastwissenschaftlerInnen und Studierenden aus dem Ausland gestärkt.

Projekte