QUAlity and RISk MAnagement in meat chains (Qualitäts- und Risikomanagement in Fleischketten: Quarisma)

Handlungsfelder

  • Verbesserung des Wohlbefindens des Tieres, des Gesundheits- und Hygienestatus von Betrieben
  • Verbesserung der Beratung in der Bestandsbetreuung
  • Reduktion des Arzneimitteleinsatzes und Verbesserung der Fütterung

Bei QUARISMA handelte es sich um eines der größten von der Europäischen Union im IAAP geförderten Projekte. Das IAPP Element (Industry-Academia Partnerships and Pathways) der Marie-Curie-Maßnahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU unterstütze den interdisziplinären, intersektoralen und zugleich internationalen Ansatz der Zusammenarbeit. Bislang einzig war auch der Austausch von Forschern. Während der vierjährigen Projektlaufzeit hatten 22 Doktoranden, 10 erfahrene Praktiker und 18 Experten Gelegenheit, die jeweils andere Seite kennenzulernen. Jungen Wissenschaftlern eröffnete das die Möglichkeit einer praxisnahen Ausbildung.

Die Universität Bonn hat bereits vor einiger Zeit mit der Einführung der studienbegleitenden Ausbildung zum Qualitätsmanager Junior einen ersten Schritt in Richtung Praxisorientierung getan. Erfahrene Forscher erhielten mit QUARISMA die Gelegenheit zur Überprüfung und Rückkopplung ihres Methodenwissens aus der Forschung mit Branchenwissen aus der Praxis. Inhaltlich befasst sich QUARISMA mit drei zusammenhängenden Forschungsschwerpunkten: Kettenmanagement, Qualität und Gesundheit, Risikomanagement. Im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit zur Lösung komplexer Probleme und stetig wachsender Herausforderungen beizutragen stand im Mittelpunkt des Verbundprojektes.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!