Informationsplattform Tierhaltung

In Nordrhein-Westfalen bestehen auf verschiedenen Ebenen mit der Universität Bonn, der Fachhochschule Südwestfalen, der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und verschiedenen Organisationen nutztierorientierte Einrichtungen, die forschungs-, anwendungs- und aus- / weiterbildungsorientiert arbeiten.

Durch die Zusammenarbeit dieser Einrichtungen wird über die Verbesserung der Lebensbedingungen der Nutztiere, durch Kostensenkung, Ertragssteigerung und Qualitätsverbesserung eine zusätzliche Wertschöpfung für die Tierhaltung in Nordrhein-Westfalen ermöglicht.

Zur Festigung und Weiterentwicklung der bestehenden Zusammenarbeit in Forschung und Wissenschaft, zur stärkeren Abstimmung und zur optimalen Nutzung der vorhandenen Einrichtungen, sowie zur Effizienzsteigerung beim Einsatz von Fördermitteln wurde von den oben genannten Einrichtungen eine Zusammenarbeit im Rahmen des Kompetenznetzwerkes Nutztierforschung (KONN) vereinbart, die die Aufgaben der Informationsplattform Tierproduktion übernimmt.

Das Kompetenznetzwerk Nutztierforschung (KONN) wurde zum 1. Juni 2009 um die Partner Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) und Wissenschaftlicher Geflügelhof des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. sowie am 1. Januar 2015 um die Partner Rinder-Union West eG (RUW) und Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG (GFS) erweitert.

Rahmenvereinbarung KONN
Dateigröße: 140.32 KB | PDF